Leistungsspektrum

Allgemein

  • Manualtherapie (Mobilisation, Relaxation, SMF-Technik)
  • Massagen, klassisch
  • Reflexzonen-Massagen
    • Bindegewebsmassage
    • Colonmassage
    • Segmentmassage

    Osteopathie

  • Aromaöl-Massage
    Die Aromaöl-Massage (nach ayurvedischer Art) ist eine Ganzkörper-Therapie. Sie wird mit verschiedenen Duftnoten ausgeführt. Die vom „Patienten“ ausgesuchte Duftnote wird mit dem warmen Sesamöl gemischt. Die langsamen, ruhig kreisenden Massagegriffe, die Entspannungsmusik und das Aromaöl bewirken eine sanfte Stoffwechselaktivierung auf dem gesamten Körper, sowie eine Tiefenentspannung auf die Psyche. Bei einer Kuranwendung bis 6 mal entsteht eine tiefgreifende psychisch-seelische Ausgeglichenheit und Entspannung des Nervensystems.

    Sehr zu empfehlen bei stressgeplagten, nervösen Menschen, einfach nur zur Entspannung/Wellness oder zur Prophylaxe.

    Als Geschenk geeignet.

  • Therapie der Fußreflexzonen (FRZT)
    Schon früh erkannte man, dass die Massage nicht nur direkt auf Körper und Organe wirkt. Auch von entfernteren Körpergebieten kann man indirekt Einfluß nehmen. Die Füße sind ein verkleinertes Abbild des Körpers, jeder Fuß für seine Körperhälfte. Die Reflexzonenmassage am Fuß sollte nicht als Allheilmittel verstanden werden. Zwar kann man dadurch alle Organe, Gelenke und Körperfunktionen günstig beeinflussen, Krankheiten vorbeugen und verkürzen, aber allein genügt die Massage nicht immer zur Heilung. Es wäre unverantwortlich ernstere Erkrankungen ohne ärztliche Therapien behandeln zu wollen.

    … sie regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an.

    In solchen Fällen kann die Fußreflexzonentherapie (FRZT) aber oft die übrigen Therapien wirksam unterstützen, denn sie regt die Selbstheilungskräfte des Körpers an. Man geht davon aus, dass zwischen den Füßen und den inneren Organen Verbindungen bestehen. Allerdings sind sie wissenschaftlich anatomisch nicht nachweisbar. Der Beweis für diese Verbindungen ergibt sich aus der praktischen Erfahrung. Die unbestreitbare Wirkung als Erfolg gibt uns als Therapeuten Recht. Ähnliches gilt auch für andere Formen der Reftexzonentherapien, wie z.B. die Bindegewebsmassage, Segmentmassage, Periostmassage (Knochenhautmass.), die chines. Akupunktur und Akupressur, deren Meridiane nicht nachzuweisen sind. Man erkennt sie nur an ihrer Wirkung.

    Störungen und Erkrankungen innerer Organe, Gefäße und Nerven können sich auf bestimmte Gebiete der Haut, Unterhaut und des Bewegungsapparates projizieren. Dies erklärt sich aus der segmentalen Gliederung des Organismus (viszerogene Reflexe). Auch die Schulmedizin, die der Fußmassage aus diesen Gründen zurückhaltend bis ablehnend gegenübersteht, kennt übrigens solche Verbindungen: Erkältungen, Husten, Schnupfen, Unterleibsentzündungen, die durch kalte Füße begünstigt werden, werden wiederum mit Fußbädern therapiert. Deshalb gehört die FRZT zu den Heilverfahren, die bisher vorwiegend von Ärzten und Therapeuten der Naturheilkunde angewandt und empfohlen werden. Es bleibt zu hoffen, dass die Grundlagenforschung der FRZT schließlich doch zur Anerkennung durch die offizielle Medizin verholfen wird. Das liegt im Interesse der Patienten, die das ganze Gesundheitssystem durch ihre Beiträge finanzieren. Die FRZT regt, wie schon oben erwähnt, alle Körperfunktionen an. Dazu gehören das Herz- Kreislaufsystem, das Nervensystem und das Lymphsystem. Durch das Aktivieren dieser Systeme entsteht unter anderem eine verstärkte Durchblutung der inneren Organe. (Dem Pat. wird wohlig warm.) Das wiederum provoziert eine Entgiftung des Körpers von Ablagerungen, die die Funktionen der Organe belasten. Diese Entgiftungsarbeit ist sehr belastend und anstrengend für den Organismus, deshalb sollte man anschließend Zeit zum Nachruhen bzw. Schlafen haben. Am Besten ist es, wenn man sich zur Therapie entspannt niederlegen kann. Im Hintergrund spielt leise und ruhige Musik. So kommt die Therapie am günstigsten zur Wirkung. Man kann sich auch selbst behandeln, indem man sich bequem hinsetzt, den Fuß auf den anderen Oberschenkel legt und sich die Fußsohle massiert. Eine Therapie sollte für eine anhaltende Wirkung wenigstens 6-lO, oder mehrere Sitzungen beinhalten. Eine Sitzung dauert ca. 30 Minuten.

  • Angewandte Kinesiologie
    Die angewandte Kinesiologie ist eine ganzheitliche Therapie und Diagnostik. Mit ihren Techniken eine notwendige Ergänzung zur bewährten Schulmedizin. Mit Hilfe standardisierter Tests, für einzelne Muskeln des Körpers, werden deren Stärkeänderungen als Reaktion auf verschiedene physische und psychische Reize bestimmt. Der amerikanische Chiropraktiker Georg Goodheart D.C. hat herausgefunden, dass die Kraftentwicklung der menschlichen Muskeln bei speziellen reaktiven Tests stark variieren können.

    Störungen wirken sich dabei offenbar so aus, dass die Ansteuerung von Muskeln, durch die sie versorgenden Nerven mehr oder weniger stark blockiert werden können. Dadurch erscheint der zu testende Muskel „stark“ oder „schwach“. Durch die regelkreisartige Organisation des Körpers (inneres Organ/Drüse – Extremitätengelenk/Wirbelsäulensegment – Skelettmuskel) können durch einen manuellen Muskeltest nicht nur Störungen am gesamten Körper diagnostiziert werden. Es ist möglich die primäre Störung zu diagnostizieren und mit spezifischen therapeutischen Techniken, auch schulmedizinischen Therapien, zu korrigieren. Die Besonderheit ist, dass neben der organischen Behandlung mit reflexmedizinischen Methoden die sekundäre Muskelschwäche berichtigt und somit auf dem reflektorischen Weg die viszerale Funktionsstörung positiv beeinflusst werden kann.

    Die „Applied Kinesiology“ ist somit besonders zur Diagnose und Therapie aller Beschwerden geeignet, die im weitesten Sinne etwas mit dem Bewegungsapparat des Menschen zu tun haben und bietet darüber hinaus eine einfache Alternative zur Diagnostik von Allergien, Unverträglichkeiten und toxischen Belastungen.

  • Neuraltherapie nach Huneke
  • Kinesiologie
    Alternative zur Diagnostik von Allergien, Unverträglichkeiten und toxischen Belastungen sowie der Diagnose und Therapie aller Beschwerden rund um den Bewegungsapparat und den Organen des Menschen.

    Naturheilkunde

  • Klassische Physiotherapie
    (Privatkassengelistete Behandlungen)
    • klassische Massagen
    • Krankengymnastik
    • Manuelle Therapie
    • u. a.
  • Wellness-Massagen
    • Aromaöl-Massagen für Körper, Geist und Seele, 1h Ganzkörpermassage zur Tiefenentspannung
    • Kopfmassagen (Schulter, Nacken, Gesicht, Kopf, Dekolleté) Dauer nach Vereinbarung, 20-30 min
    • Kombination von Entstauung und Akupressur zur körperlichen und nervlichen Entspannung; wirkt lokal und reflektorisch auf den ganzen Körper
  • Schröpfkopfbehandlungen
    • Schröpfkopfmassagenbei akuten und chronischen Schmerzzuständen vorrangig im Rückenbereich ausgeführt, Lösung der Verspannungen in der Muskulatur und Verklebungen in den Hautschichten, Unterstützung bei orthopädischen, chirurgischen und internistischen Beschwerden bzw. Erkrankungen.
    • Schröpfkopftherapieunterstützende Maßnahme zur Entgiftung der Organe
  • Osteopathie - Cranio-Sacrale-Therapie
    Behandlung zur Förderung des Gleichgewichtes der Knochen – Gelenke, Muskelveränderungen und Organverschiebungen, z.B.
    • nach Komplikationsgeburten
    • Schreikinder, entwicklungsgestörte Kinder
    • nach Operationen und Unfällen
    • Stürzen mit und ohne Knochenbrüchen
    • Schmerzzustände trotz intensiver Arztbehandlung als Ergänzung, begleitend
    • KISS – Kinder (hier Quellverweis) (körperliches Geburtstrauma an WS, z.B. nach Kaiserschnitt)

    Weiterführende Infos

  • Homöopathie
    Arbeiten mit Globulie (Streukügelchen)* zur Förderung der Heilung und unterstützend bei körperlichen, psychischen und emotionalen Erkrankungen. Besonders gern arbeite ich mit Globulie bei Kindern. Kinder und Tiere sind vorurteilsfrei und reagieren sehr schnell. Die Eltern und Tierbesitzer sind oft erstaunt über die schnellen, positiven Veränderungen. Man kann mit wenigen Mitteln oft viel bewirken. Die Behandlung ist schmerzfrei und schmeckt auch noch! Wesensveränderte sowie entwicklungsbehinderte Kinder reagieren sehr gut und schnell auf homöopathische Behandlungen. Dazu gehören z.B. stark verängstigte Personen/Kinder, aggressive, jähzornige Personen/Kinder, traumatisierte Personen/Kinder durch nicht verarbeitete Schockerlebnisse/Geburt u.ä. Diese verhalten sich meist ängstlich, weinerlich, depressiv, fallen aber auch durch Aggressionen an sich selbst oder anderen auf. Sie haben spontane Gefühlsausbrüche, sind arbeitswütig, können nicht „Nein“ sagen. Reaktionen, welche man sich aus der Situation heraus nicht erklären kann. Innere (nach OP’s und Frakturen) und äußere schlecht bzw. nicht heilen wollende Wunden, z.B. „offene Beine“ (Ulcus cruris), Schnittwunden lassen sich ebenfalls sehr gut mit homöopathischen Mitteln behandeln. Das heißt auch mittels Tinkturen, Salben u.a.

    * Globulie sind Milchzuckerkügelchen, welche mit aufbereiteten Mineralien (??? Impfprinzip), Pflanzen, Tieren, Krankheitserregern in verschiedenen Stärken (Potenzen) vermischt werden. Das richtige Mittel und vor allem die richtige Potenz macht die Heilung aus. Gleiches mit Gleichem und Ähnliches mit Ähnlichem zu heilen. Das war die Erkenntnis von Emanuel Hahnemann, welcher schon damals seine Patienten ohne Chemie geheilt hat.

  • Angewandte Kinesiologie (Applied Kinesiology)
    Kinesiologie ist die Lehre der Bewegung. Sie gibt uns die Möglichkeit unseren Körper auf körperlicher, chemischer und psychischer Ebene sowie mit Medikamenten uva. auszutesten

     

  • Akupunktur

    Die werde ich gern begleitend mitunter auch als Akupressur (Fingerdruck) zum Ausgleich der Körperenergien anbieten. 5 Jahrtausende bekannt und bewährt ist sie eine hervorragende Therapie auch in Kombination mit anderen Therapien zur Linderung aller Schmerzzustände.

  • Psychosomatische Energetik - Therapie nach Dr. Banis

    “ Psychotherapie mit Tropfen “ für Erwachsene und Kinder mit Tropfen und Globalis

    Weiterführende Infos

  • Miasmentherapie
    Therapieform für Erberkrankungen nach Dr. Hahnemann. Nähere Informationen gibt es hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Miasmentheorien_(Hom%C3%B6opathie)#Miasmentheorie_nach_Samuel_Hahnemann
  • Bioresonanztherapie

    Frequenztherapie zur Behandlung von Bakterien, Viren, Mykosen (Pilze), Parasiten (z.B. Würmer).

    Jeder Mensch bedarf der Hilfe von Bakterien und Pilzen zur Verdauung unserer Nahrung. Vermehren sie sich aber ungehemmt und unkontrolliert, so machen sie uns krank. Durch chemisch versetzte Nahrung (Konservierungsmittel, Farbstoffe, Es), unsere Haustiere (Zuchttiere), Umweltgifte in der Luft, das Einatmen von Sporen, Wurmeiern, chemische Medikamenteneinnahme werden der Stoffwechsel und die Organe (Darm, Leber u.a.) belastet und geschädigt. Unser Immunsystem ist nicht mehr in der Lage die Schmarotzer zu vernichten. Der Körper ist jetzt ideal zur Vermehrung, was uns noch mehr schwächt. Frau Dr. Clark und Herr Dr. Rief aus Amerika haben festgestellt, dass jeder Mikroorganismus auf eine jeweils bestimmte Frequenz reagiert. Diese Erkenntnis nutzt man zur Diagnose und zur Abtötung von Bakterien, Viren, Pilzen und Parasiten, in Kombination mit biologischen Mitteln. Es wird eine anschließende Nieren- und Leberreinigung sowie Darmsanierung zur Entgiftung des Körpers durchgeführt.

    Die Bioresonanztherapie von REGUMED kann aber viel mehr. Sie reguliert uns in unserer Reaktionsbereitschaft. Viele Menschen haben durch Operationen, Allergien, Narben, Antibiotika u.a. Medikamente eine Reaktionsblockade. Aus dieser kommen sie ohne Hilfe nicht heraus. Narben müssen entstört werden, damit die Energie wieder hindurch fließen kann. Das ist sehr wichtig nach Operationen, nach Schlaganfällen (hinterlässt Narben im Gehirn!), nach Herzinfarkten, bei Schmerzen aller Art, Wundheilungsstörungen, Infektionen aller Art. BRT ist ideal bei körperlichem und psychischem Burnout! Die Anwendungen sind unerschöpflich! Entgiftungen und Darmregulation, Schilddrüsen- und Nierentherapie, Allergien aller Art, Hauterkrankungen.

  • Cellsymbiosis-Therapie
    Zum Thema Cellsymbiosis-Therapie erfahren Sie genaueres auf Tisso.deDirekt zum Artikel geht es hier: http://www.tisso.de/en/wissenswertes/die-cellsymbiosistherapie
  • Dunkelfeld-Diagnostik nach Prof. Dr. Günther Enderlein
    Bei der Dunkelfeld-Diagnostik handelt es sich um ein Diagnoseverfahren, bei welchem mit Hilfe eines Dunkelfeld-Mikroskops ein Tropfen Blut untersucht wird. Die Vorteile der Dunkelfeld-Diagnostik liegen in der Möglichkeit, Krankheitstendenzen zu Erkennen bevor Laborwerte abweichen und sofort therapeutisch einzugreifen, auch wenn die Ursache der Erkankung (noch) nicht bekannt ist. Unter anderem bietet die Dunkelfeld-Diagnostik die Möglichkeit den Säure-Basen-Haushalt zu beurteilen, Durchblutungsprobleme, Entzündungen, Infektionen, Allergien, Unverträglichkeiten und Blutungen im Körper zu erkennen oder Hinweise auf Schadstoffbelastungen oder Störungen im Immunsystem zu finden. Nach zielgerichteter Therapie zeigen sich deutliche Blutbildveränderungen bereits nach durchschnittlich 5 Wochen.

    Nähere Informationen mit dem Fortbildungsangebot von Frau Hoffmeister finden Sie unter http://www.dunkelfeldseminare.de/index.php?item=df_intensiv

  • Sanum Therapie nach Dr. Enderlein
    Alles über Sanum-Therapie erfahren Sie hier: http://www.sanum.com/ Erfahren Sie mehr über den Naturwissenschaftler Dr. Enderlein: https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnther_Enderlein
  • Extra Leistungen

    Leistungen, die nicht immer von den privaten Kassen und Versicherungen bezahlt werden.

    • Angewandte Kinesiologie
    • Cranio-Sacrale Osteopathie
    • Fußreflexzonenmassage
    • Saugwellentherapie (Schröpfen)